In Verbindung bleiben

unternehmer-deutschlands.de

Tricode

Unternehmen

Tricode – Die App für Blutspender

Rotes Gold in den eigenen Adern

Wenn die großen Wagen einer Hilfsorganisation in den Straßen aufkreuzen, ist Blutspende-Tag. Es gehört ein wenig Mut dazu, der Krankenschwester den Arm bereitwillig zu überlassen, damit sie an das flüssige Gold gelangt. Nach der Prozedur gibt es regelmäßig eine Belohnung für den halben Liter Blut, welcher durchschnittlich von einer Person entnommen wird. Meist sind es ein warmer Eintopf, herzhaft belegte Brötchen und frische Getränke. Auch in diversen Krankenhäusern lässt sich Blut spenden, in der Regel gegen eine Aufwandsentschädigung. Mit ihrer Spende retten Menschen Leben, nach einem plötzlichen Unfall ebenso wie bei einer Operation, für welche Transfusionen erforderlich werden. Aber auch die Spender profitieren vom eigenen Aderlass: Bevor die Flüssigkeit schockgefroren eingelagert wird, erfolgt eine Laboruntersuchung. Bei Auffälligkeiten im Blutbild erhält der Spender umgehend eine Information.

Eine App für Blutspender, um Leben zu retten

Geradezu revolutionär ist die Erfindung einer App des Unternehmens Tricode. Ein Team aus vier jungen Entwicklern wagte 2020 mit dieser innovativen Idee den Schritt ins Geschäftsleben und konnte bereits zu Beginn mit umfangreichem Wissen Kliniken und Einrichtungen ganzheitlich begleiten. Mit interdisziplinärem Skill-Set, einem starken Medizin-Netzwerk und weiteren Software-Entwicklungen betreuen die umtriebigen Unternehmer digitale Projekte. Kathrin Boersch, Benno Lauther, Jonas Reinhardt und Nikita Segal vereinen ihre Kenntnisse aus Medical Interface Design, Wirtschaftsinformatik und Informatikingenieurwesen und finden dadurch neue Wege, um junge Menschen für eine gute Sache zu begeistern – die Blutspende. Das Universitätskrankenhaus in Schleswig-Holstein nutzt diese App mittlerweile ebenso wie in Kiel und Lübeck tätige Blutspendedienste. Im Fokus von Tricode: die digitale Unterstützung von Blutspendeeinrichtungen und das Gewinnen immer neuer Spender.

Die innovative App bietet:

  • Terminvergaben
  • Angaben zu Blutwerten, beispielsweise Hämoglobin, Erythrozyten oder Eisen
  • Informationen zur Blutgruppe
  • Wichtiges rund um die Blutspende

Einmal im Leben Blut empfangen und spenden

Wie schnell ist es passiert. Das Schicksal schlägt zu und ein Unfall reißt einen Menschen aus der Zeit. Zum Glück ist Hilfe meistens unmittelbar vor Ort und mit einer Blutspende kann ein weiteres Leben gerettet werden. Aber auch bei geplanten chirurgischen Eingriffen wird oftmals Blut oder Plasma benötigt, um den Kreislauf stabil zu halten. Es ist davon auszugehen, dass ein Mensch einmal im Leben auf eine Blutspende angewiesen ist. Blutspender werden also stets gesucht. Um Menschen zum Blutspenden zu motivieren und sie dabei zu unterstützen, ist die App von Tricode eine moderne und effektive Option. Hierbei verfügt die digitale Statusplus Blutspende App über praktische Funktionen. Über den Einblick in den Blutspenderausweis hinaus sind alle wichtigen Werte aus der Laboruntersuchung des Blutbildes abrufbar, ferner ebenso der nächste Blutspendetermin oder die Öffnungszeiten der favorisierten Blutspendeeinrichtung.

Zukunftsblick

Auf den Pfeilern von Product Strategy, mobilem Development und innovativem Design bauen die vier Entrepreneure von Tricode ihre Software-Entwicklungen für die Zukunft kontinuierlich aus und werden weitere neuartige individuelle Lösungen für die unterschiedlichsten Belange von Kliniken, Forschungsinstituten und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen anbieten.

Dabei konzentriert sich das Team auf Programme zur mobilen Anwendung auf Smartphones oder Laptops. Ständig analysiert Tricode die Zielgruppen sowie die auf dem Medizinmarkt agierenden Unternehmen. Komplexe medizinische Sachverhalte werden für die Nutzer ihres Angebots verständlich aufbereitet, wobei die Applikationen allesamt überaus benutzerfreundlich sind.

Es darf also gespannt darauf gewartet werden, welche weiteren Innovationen die umtriebigen Unternehmer kurzfristig präsentieren.

weiter lesen
das könnte Dich auch interessieren...
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

weitere Artikel in Unternehmen

oben